Der Chopper – Tief sitzen, hoch greifen!

Er ist wieder da. Und war nie wirklich weg. Der Chopper! Die Ikone der US-Custombikes!Bildschirmfoto 2014-12-21 um 18.40.50

Gerade in den letzten paar Jahren erlebt er wieder eine echte Renaissance. Eigentlich auch kein Wunder, denn der Chopper ist die uramerikanische Erfindung in Sachen Motorradtypus. Ob man ihn mag oder nicht. Spielt keine Rolle. Er ist Kulturgut. Ja sogar Popkultur. Spätestens seit … natürlich Easy Rider – dem Film. Dabei denken die meisten „ach alles schon erzählt worden über diese Chopper und die 6oer und 70er Jahre. Stimmt. Aber dass die Geschichte viel früher begann und der Chopper einer der bedeutendsten amerikanischen Kulturexporte des 20. Jahrhunderts ist, dass muss man sich einmal bewusst machen. Und das schafft das Buch „Der Chopper – Die wahre Geschichte“ von Autor Paul d’Orléans, alias The Vintagent tatsächlich.

Auf 288 Seiten führt der Schmöker eben nicht nur – wie manch andere – bis zu den bereits erwähnten Bikerfilmen mit Peter Fonda und Dennis Hopper oder Marlon Brando und Lee Marvin zurück. Die Geschichte startet schon 1904 mit dem womöglich ersten Custombike und führt bis in die Gegenwart. Dabei dürfen legendäre Motorradkonstrukteure wie Arlen Ness natürlich nicht fehlen, aber zu Worte kommen auch die Männern – und Frauen – die diese Maschinen fahren. Das Buch behandelt auch bisher weniger bekannte Kapitel der Chopper-Geschichte, wie die der schwarzen Rockergangs in Kalifornien oder auch deutsche Chopper der 60er Jahre. Die wilden Jungs hierzulande choppten nämlich vornehmlich BMW Boxer oder Moto-Guzzi V-Twins, denn die kamen den amerikanischen Harleys am nächsten.

Fazit: Neben den fundierten Texten und der Recherche besticht „Der Chopper“ natürlich durch seine Fotos. Das Buch verhilft dem Chopper so zu der Bedeutung, die ihm gebührt und die dem Chopper aktuell zu neuer Blüte verhelfen. Zu recht, wie wir finden!

Hier gibt’s Einblicke ins Buch und Paul erzählt über die Entstehung

Über den Autor:
Paul d’Orléans, alias „the Vintagent“, ist die führende Adresse, wenn es um klassische Motorräder geht. Seit 30 Jahren erforscht und dokumentiert der Kulturhistoriker die weltweite Motorradbewegung. Zuletzt widmete er sich mit The Ride der aktuellen Custom-Bike-Szene. Neben The Vintagent schreibt Paul auch für monatliche Magazine in sechs Sprachen, dokumentiert die Vintage-Szene auf MotoTintype.com und berät die weltweit führenden Auktionshäuser in Motorradfragen.

Das Buch „Der Chopper“ ist online direkt beim gestalten-Verlag erhältlich, als deutsche oder englische Ausgabe.

derchopper_presse_s188-189_1 derchopper_presse_s226-227_1Bildschirmfoto 2014-12-21 um 18.43.42FullSizeRender

Fotos (c) by gestalten Verlag 2014